IPA: Kohl- und Pinkelfahrt

Dreißig Jahre gibt es diese Veranstaltung der Verbindungsstelle in Bremen. Grünkohl war der Anlass, das Zusammensein vieler Mitglieder aus ganz Deutschland und etlicher Teilnehmer aus dem europäischen Raum ist eh Sinn & Zweck der IPA.

Zum ersten Mal dabei …

Mit 14 anderen Bochumer Teilnehmern sind wir mitten im Winter nach Bremen aufgebrochen. Während sie in Hotels übernachten mussten, hatten wir mit dem „Schiffertor“ einen tollen Stellplatz mitten im Naherholungsgebiet und nah an der Altstadt gefunden.

auf einer Insel zwischen der Weser und der Alten Weser

Stadtbesichtigung, Altstadt, Schnoorviertel … fußläufig kann man Bremen gut erkunden, obwohl wir von der Vielzahl der Radfahrer im gesamten Stadtgebiet überrascht waren.

Ganz prima Begleitung am Freitagabend durch den Neustädter Shanty-Chor

Mit einer dreistündigen Wanderung wurde am Samstag das eigentliche Ziel angegangen. Ein rustikales Dorfgasthaus außerhalb von Bremen, mit Platz für die insges. über 250 Gäste (darunter Schweden, England, Schweiz) und großen Kesseln für den Kohl.

Zur Überraschung wurde der Bochumer „Reiseleiter“ Herbert W. zum Kohlkönig 2020/21 ernannt – welch eine Ehre 🙂

Mit viel Tanz ging der Abend in die Nacht … und schwups war die schöne Zeit schon wieder um.

Wegen der von der Nordsee aufbrisenden Sturmtante „Sabine“ fuhren wir frühzeitig nach Hause, sonst wären wir gerne noch im Norden geblieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.